Baustelle - Schaustelle Jugendaustausch. Bauen Sie mit!
!אתר בבנייה משותפת – להצגת חילופי משלחות נוער ישראל-גרמניה. השתתפו גם אתם בבנייה
 
i Eine Gruppe Berliner Studierender der Evangelischen Studentengemeinde besucht im Jahr 1959 Israel und arbeitet für mehrere Wochen in den Kibbuzim Yiftah, Even Yizhak und Nir Am.
‫סטודנטים גרמניים מברלין של קהילת הסטודנטים הנוצרית מבקרים בישראל בשנת 1959 ועובדים במשך מספר שבועות בקיבוצים יפתח, אבן יצחק וניר עם.‬
 
i Der israelische Ministerpräsident David Ben Gurion im Gespräch mit Freiwilligen der Aktion Sühnezeichen in Sde Boker 1963.
ראש הממשלה הישראלי דוד בן גוריון משוחח עם מתנדבים גרמנים מטעם הארגון "אות הכפרה" בשדה בוקר, 1963.
 
i Auf einer Veranstaltung des IJAB trifft im Jahr 1978 Willy Brandt, Bundesvorsitzender der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD), mit Jungpolitikern aus Israel zusammen.
במהלך אירוע של הארגון להתנדבות נוער בינלאומי של גרמניה (IJAB), נפגש ווילי ברנט, יו"ר המפלגה הסוציאל-דמוקרטית הגרמנית (SPD) עם פוליטיקאים צעירים מישראל, 1978.
 
i Die deutsche Bundesminister für Jugend, Familie, Frauen und Gesundheit Rita Süßmuth besucht 1986 Israel und diskutiert mit deutschen und israelischen Jugendlichen über ihre Erfahrungen im Jugendaustausch.
בעת ביקור בישראל בשנת 1986, שוחחה השרה לענייני נוער, משפחה, נשים ובריאות, ריטה זוסמות', עם בני נוער ישראלים וגרמנים על חוויותיהם מחילופי הנוער.
 
i Der Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen Johannes Rau tauscht sich 1994 in Jerusalem mit deutschen Jugendlichen aus Oberhausen aus.
יוהנס ראו, ראש ממשלת המחוז נורדריין-וסטפאליה, משוחח עם בני נוער גרמנים מאוברהאוזן בירושלים. 1994.
 
i Anlässlich des 40. Jubiläums der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen Deutschland und Israel diskutieren der deutsche Bundespräsident Horst Köhler und der israelische Staatspräsident Moshe Katzav 2005 in Berlin mit Jugendlichen aus beiden Ländern.
לרגל יום השנה ה-40 ליחסים הדיפלומטיים בין ישראל לגרמניה, שוחחו נשיא גרמניה, הורסט קוהלר ונשיא מדינת ישראל, משה קצב, עם בני נוער משתי המדינות בברלין. 2005
 
i Der deutsche Bundespräsident Christian Wulff heißt 2011 die erste Gruppe israelischer Freiwilliger des Kom-Mit-Nadev Freiwilligenprogramms im Schloss Bellevue willkommen.
בשנת 2011 אירח נשיא גרמניה כריסטיאן וולף את הקבוצה הראשונה של מתנדבים מישראל במסגרת התוכנית קום-מתנדב בארמון בלוו.

Exchange-Visions - Internetportal zu 60 Jahren deutsch-israelischer Jugendaustausch


Eine Jugendbegegnung im Jahr 1983, ein Fachkräfteprogramm aus 1996 oder ein Freiwilligendienst 1968 – zu allen Zeiten bedeuteten die Austauschprogramme zwischen Deutschland und Israel die Absicht, Visionen der Annäherung, des Verstehens und der gemeinsamen Gestaltung von Zukunft Realität werden zu lassen.

Verschiedene Generationen deutscher und israelischer junger und älterer Menschen haben seit Mitte der 50er Jahre an organisierten Begegnungen zwischen Deutschland und Israel teilgenommen. Sie haben sich eingelassen auf starke Emotionen, differierende Wahrnehmungen und konträre persönliche, familiäre und gesellschaftliche Erlebniswelten in Deutschland und Israel. Damit haben sie dazu beigetragen, eine damals kaum vorstellbare Annäherung über die Summe traumatischer Erfahrungen der Shoah hinweg herzustellen.

Visionen haben diesen Austausch motiviert, ein Austausch von Visionen erfüllt ihn mit Leben.

Die Internetplattform exchange visions entstand, um die über viele Jahrzehnte geleistete Arbeit im deutsch-israelischen Austausch zu würdigen. Gleichzeitig werden Ideen und Anregungen für zukünftige Austauschprogramme zusammengetragen. Zahlreiche Träger, Organisationen, Jugendinitiativen, Freundschaftsvereine und Bildungseinrichtungen haben zur Entstehung des dichten Geflechts bestehender Austauschbeziehungen beigetragen. Und das Netz wächst weiter – exchange visions wird hierzu beitragen – mit Ihrer Hilfe!

 

Machen Sie mit! Bauen Sie mit am Dokumentationsportal Exchange Visions!

Um als bilaterale Datenbank tatsächlich für Menschen aus Deutschland und Israel ertragreich zu sein, ist die Datenbank zweisprachig gestaltet. Fügen Sie Ihre Daten und Informationen in die Eingabe-Maske und ermutigen Sie Ihre israelische Partnerorganisation, Daten und Informationen auf Hebräisch einzugeben!

 

zur Projekteingabe

Baustelle – Schaustelle deutsch-israelischer Jugendaustausch

Wir wollen die andauernde ‚Baustelle’ deutsch-israelischer Begegnungen zu einer ‚Schaustelle’ im Internet machen: Jugendbegegnungen, Fachkräfteprogramme, Freiwilligendienste und weitere Projekte der Begegnungsarbeit beteiligter Träger und Organisationen der vergangenen 60 Jahre sollen sich hier wiederfinden. Austausch-Visionen von Erfahrenen für Interessierte, von Neueinsteiger/innen für Experten/innen. Ob vor 60 Jahren oder erst im vergangenen Sommer – Ihre Erfahrungsberichte, Bilder, Filmausschnitte und Verlinkungen zu einem Projekt im Feld des deutsch-israelischen Austausch sind willkommen, Teil der Schaustelle exchange visions zu werden.

 

Wir sind gespannt auf all Ihre Beiträge! Für Rückfragen und Hilfestellungen stehen wir jederzeit gern zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich an: info@exchange-visions.de


ConAct – Koordinierungszentrum Deutsch-Israelischer Jugendaustausch

info@ConAct-org.de oder per Telefon 03491 - 420260

 

Das Projekt exchange visions wurde initiiert von ConAct – Koordinierungszentrum Deutsch-Israelischer Jugendaustausch und wird gefördert aus Mitteln des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Es entstand in Kooperation mit der Israel Youth Exchange Authority und der Unterstützung der Friedrich-Ebert-Stiftung in Israel.